„Bahr bela ma“ – oder wie entschleunigt man im 21. Jahrhundert?

„Bahr bela ma“, so bezeichnen die Beduinen die Sahara. Sinngemäß: „Meer ohne Wasser“

Schon als Kind träumte ich davon, wie einst Lawrence von Arabien , einmal durch die Wüste zu marschieren. Nun, da man(n) sein Leben nicht träumen soll, habe ich diesen Kindheitstraum umgesetzt. Neben den eingetroffenen Erwartungen, dass es Tags sehr heiß sein kann und nachts im Schlafsack dafür umso kälter, dass es der feine Sand wirklich durch alle Ritzen schafft, sogar bis zwischen die Zähne (eine Erfahrung, die auf meiner „Verzichtsskala“ jetzt ganz oben steht), kommt noch eine wesentliche Erfahrung hinzu. Raum und Zeit verschwinden! Materielle Dinge werden nutzlos! Kreditkarte? Wo einsetzen? Ein Handy? Wofür, wenn weit und breit kein Netz verfügbar ist. Unglaublich, es geht auch Ohne! Direkte Konversation mit den Mitreisenden, nur mit den angeborenen Hilfsmitteln. Kaum zu glauben, es funktioniert noch. Entschleunigung wird so etwas gerne genannt. Die wenigsten in meinem Umfeld machen es. Ich schließe mich im übrigen auch nicht aus! Ich bin froh um diese Erkenntnis, dass es auch noch anders funktionieren kann. Deswegen war diese Reise im doppelten Sinn eine faszinierende Erfahrung.

Die Fotos sollen die elementare Schönheit der Sahara widerspiegeln. Das Erlebte ist kaum, oder gar nicht zu beschreiben. Empfehlen kann ich so eine „Reise“ wirklich jedem, der einmal ein bisschen aus unserem digitalen Alltag entfliehen möchte.

(Oktober 1997)

Bild011

Bild002-2

Bild023

Bild008

Bild022

Bild002

Bild016

Bild005

Bild009

Ein Schatten meiner selbst (und meines Kamels)
Ein Schatten meiner selbst (und meines Kamels)

Ein Kommentar zu „„Bahr bela ma“ – oder wie entschleunigt man im 21. Jahrhundert?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s