Route 66 – durch Amerikas weiten Westen

Ein Wort und eine Zahl. Eine solche Kombination ist für viele der Inbegriff von Freiheit und Weite. Route 66. Auch ich wollte dieses Gefühl einmal erleben.  Zusammen mit meinem guten Kumpel Klaus gingen wir das Abenteuer an. Und was wäre Stilechter als den „Westen“ Amerikas auf einem Motorrad zu „erfahren“? Los ging es! Ab/bis Las Vegas (eine Stadt, die nach unserer Erfahrung wirklich niemand braucht) auf einer Harley-Davidson. Eine Tour voller Gefühl von unendlicher Weite. Endlos scheinende Highways, Grand Canyon, Monument Valley, Colorado River, Bryce Canyon usw. Was für Namen. Was für Orte.  Wie sangen schon die Rolling-Stones: „Get your kicks on Route 66“

(Mai 2012)

Oatman, Arizona Motel in Kingman, Arizona Hackberry General Store (Route 66), Arizona Grand Canyon, Arizona Monument Valley, Utah Klaus Horseshoe Bend, Page (Arizona) Antelope Canyon, Page (Arizona) Bryce Canyon, Utah

2 Kommentare zu „Route 66 – durch Amerikas weiten Westen

  1. wenn man diese tollen Aufnahmen von der 66 und dem Umfeld sieht, kann einem doch glatt das Fernweh überkommen 🇺🇸✈️🎰👏

    LG
    Rolf

    1. Danke Rolf.

      Ja, die Tour war echt ein faszinierendes Erlebnis. So faszinierend, dass wir im kommenden Mai nochmal dorthin reisen. Mit einem etwas anderen Routenverlauf. Aber wieder Stilecht auf einer Harley.

      Gruß, D. Gimbel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s