Paris – Ein Fest fürs Leben

Was hat diese Stadt, was Andere nicht haben? Nein, nicht die Liebe, wie wir zu ergänzen pflegen. Es ist das Licht. „Stadt des Lichts“, wie die Pariser ihre Stadt nennen. 


https://youtu.be/x5Of6pDs46s


 

Den gibt es als Souvenir in allen Varianten. Gemalt oder fotografiert für die Wand, oder in Form gegossen für die Vitrine. Was wäre Paris ohne ihn? Na klar. Paris ohne Eiffelturm.

DSCF3113

Bei soviel Anmut und Grazie tritt man gerne in den Hintergrund. Der Hauptprotagonist von –Trocadero-  aus gesehen.

DSCF3396

Über den Dächern von Paris. So einen Ausblick kann Nizza nicht bieten.

DSCF3152

Über 300 Straßenmaler buhlen am –Montmartre- um zahlende Kundenmodelle. Speziell auf dem –Place du Tertre-.  Der das Mädchen hier portraitiert ist Oskar. Oskar ist Pole. Picasso war schließlich auch kein Franzose.

DSCF3159

Die schmecken hier aber so was von lecker. Warum kriegen die das bei uns nicht so hin? Die Bäcker, die ich so kenne.

DSCF3164

Nicht für Ungeduldige. Und doch stehen jährlich über 8 Millionen Besucher Stunden an, um ins -Musee du Louvre-  zu gelangen. Meistens nur, um einen kurzen Blick zu erhaschen. Den Blick auf die Eine, wie Keine. -Mona Lisa-

DSCF3284

Eine kleine Kaffeepause in der -Brasserie Isle de St. Louis- , gleich hinter der Kathedrale von -Notre Dame-.

DSCF3369

Die mächtige Kathedrale von -Notre Dame- auf der -Isle de la Cite-. Ein kurzer Blick nach oben. Leider kein Glöckner zu sehen.

DSCF3371

-Moulin Rouge-, die alte „Lasterhöhle“. Stammt noch aus der Zeit, als der -Montmartre- noch die Heimat der Künstler war.  Und derer, die sich dafür hielten. Weil`s preiswert war. Anders als heute.

DSCF3389

Der gefährlichste Torbogen von Paris! Gefährlich? Um ein Foto von diesem Standpunkt aus vom -Arc de Triomphe- zu machen, muss man auf eine fußbreite Verkehrsinsel Mitten auf der -Champs Elysees- gelangen. Man achte unbedingt auf den Verkehr.          Ein gut gemeinter Rat!

DSCF3395

Jetzt zu einem ganz herzigen Ort. Die -Pont des Arts-. Zu deutsch: die Brücke der Künste. Abertausende Verliebte haben ihrer Liebe ein Schloss gewidmet und den Schlüssel in die -Seine- geworfen.  Skeptiker nehmen besser ein Zahlenschloss.  Das lässt sich im Falle eines Irrtums leichter recyceln.

DSCF3190

Wie schrieb schon Ernest Hemingway?  „Paris. Ein Fest fürs Leben.“  Nach intensiven Tagen in dieser Stadt glaube ich zu Wissen, was er meinte.

25.-29.08.2014

Ein Kommentar zu „Paris – Ein Fest fürs Leben

  1. So schöne Eindrücke von dieser wunderbaren Stadt.Ich erinnere mich gerne an die gediegene Athmosphäre der alten Häuser, die bunten Märkte und Stände entlang der Seine, die tollen Geschäfte , die schönen kleinen Plätze und natürlich dieses unglaubliche Angebot frischer,köstlicher Lebensmittel. grüsse von anja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s